Archive for the ‘Software’ category

Amazon-Tiefpreisgesetz R.I.P

Freitag, 2 Januar, 2009

https://i2.wp.com/www.gutscheinbote.de/amazon_logo.jpg

Apropos Nachholbedarf in Sachen DVD und Blu-ray (s.u.). In 2009 dürfte ich den ein oder anderen Film mehr sehen können, da weniger neue meine Sammlung erweitern: still, heimlich und überraschend hat Amazon das Tiefpreisgesetz für DVDs und Blu-rays gekippt – Ist das nicht ein Fall für Karlsruhe! Die letzten Monate sind etliche DVDs und vor allem Blu-rays neu eingetroffen, von denen ich etwa 40 Prozent wohl nicht unbedingt gekauft hätte. Aber wenn man dank des Amazon TPG Titel bis zu 15 Euro billiger bekommt, warum denn nicht!

Ähnlich wie das Affenheimtheater kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass sie mit dem Programm wirklich Verluste eingefahren haben. Immerhin verblieb das Geld als Guthaben bei Amazon und lud die Käufer so stetzt zu neuen Einkaufstouren durch den Shop ein. Oh ja… (hat meine Frau auch immer kritisiert!). „Treffen dürfte die Streichung vor allem das Blu-ray Format, durch das TPG konnte man deutschlandweit von günstigen Angeboten profitieren und musste nicht auf die Apothekerpreise lokaler Händler (hier übertreffen sich Media Markt und Saturn gegenseitig mit Mondpreisen um 37€ für Katalogtitel!) zurückgreifen.“ Wenigstens bietet der englische Markt überraschend günstige Lösungen an (s.u.).  Ich werd jetzt eben mehr schauen als kaufen!

2008 endet mit einem Pfund Schnäppchen von der Insel

Montag, 29 Dezember, 2008

uk_auswahl

Affenheimtheater hat es vor einigen Tagen dank diesem ersten Beitrag bereits verkündet:  „Der aktuelle Kurs des Euros zum Britischen Pfund lädt zum absoluten Kaufrausch bei unseren freundlichen Inselnachbarn ein. Während man Mitte des Jahres für 1GBP noch rund 1,3€ berappen durfte, steht der Kurs aktuell bei nichtmal 1,05! Für importierfreudige Filmfreunde bedeutet dies, daß man sich die lästige Umrechnerei bei britischen Onlinehändlern mittlerweise (fast) ersparen kann und im Kopf das £ direkt durch € ersetzen kann. Wer also noch etwas Weihnachtsgeld übrig hat, kann aktuell eine Menge sparen, besonders da britische DVDs und Blu-ray Discs häufig auch mit einer deutschen Tonspur daherkommen und trotzdem früher auf den Markt kommen„.
Ich hab da natürlich vorgesorgt und einige prächtige blaue Importartikel von der Insel bestellt – und alle mit deutschem Ton und einige weit vor der deutschen Veröffentlichung: „The Dark Knight“, der einige Tage vor der deutschen Veröffentlichung am 22. Dezember 2008 eintraf, „Wanted“ (deutsche VÖ: 08.01.09), „Untraceable“ (nie in D auf Blu-ray erschienen – wohl auch nicht geplant), „Street Kings“ (deutsche VÖ:  23.01.09) und „Hellboy 2“ (deutsche VÖ: 26.02.09) – dvd.co.uk, thehut.com und der Finanzkrise sei Dank!

to_see

Wenn man bedenkt, was ich dazu in den letzten Monaten noch Dank des Amazon Tiefpreisgesetzes echt günstig erstanden habe  – ich muss mich wirklich ranhalten…

Totgesagte lesen länger – DVD Vision is back!

Freitag, 12 Dezember, 2008

Bild vergrößernGut ein Jahr nachdem die frühere DVD Vision eingestellt wurde und die Titelrechte an die Computec Media AG übergingen, die die Widescreen anschließend zur Widescreen Vision machten und mich als Leser verloren, haben wohl noch mehr Leser verloren, die lieber eine Heimkino-Zeitschrift als reines DVD-Magazin mit umfangreicher Marktübersicht, kompetenten Tests und ohne Heft-Beilage wollen. Also ist sie wieder da – die DVD Vision.  „Dabei greifen wir den Geist der früheren DVD Vision auf, ohne den Anspruch, das einstige Heft vollständig zu kopieren“, schreibt der (neue) Verlag, …aber dafür werden praktisch die kompletten DVD-Inhalte der Widescreen Vision kopiert. Da wird auch auf eine Heft-DVD verwiesen, die gar nicht dabei ist, und die Fragensteller und DVD-Bewerter sagen es deutlich, dass sie von der Widescreen Vision sind. Das Interview mit Jörch von Art und Voice ist doppelt,  etc. Da wird jetzt also alle zwei Monate die Widescreen recycelt. Nee nee, so einfach geht das nicht. Das erste (neue) Heft war ein Testkauf, und der Test wird streng… PS: Weiss vielleicht einer wo die MOVIEHOME geblieben ist? Seit Tagen suche ich die für Dezember angekündigte Neuausgabe der Schmankl-Zeitschrift mit Hochglanz-Heimkinos und geil geschriebenen Besuchsreportagen (da könnte sich der Roman von der Heimkino zw. Homecinema noch einiges abschauen!). Bitte melden!Cover vergrössern

„I am Legend“ wird zur Warner HD-DVD-Legende

Sonntag, 20 Januar, 2008

Warner Bros wird „I am Legend“ auf DVD, HD-DVD und Blu-ray veröffentlichen. Es heisst, dass die beiden HiDef-Discs sowohl die Kino als auch die Unrated-Version enthalten sollen – zusammen mit einem alternativen Ende. Doch halt: Die 2-Disc-DVD und Blu-ray erscheinen in den Staaten am 18. März – die HD-DVD erst am 8. April. Damit könnte der Blockbuster mit unseren Willie durchaus der letzte HD-DVD-Release von Warner werden, denn der weltgrößte Verkäufer von DVD-Filmen, hat bekannt gegeben, nur noch bis Mai 2008 Film auf HD-DVD zu verkaufen und dann exklusiv in das Blu-ray-Lager zu wechseln. Analysten wie auch ehemalige HD-DVD-User, die ihre teuer erkauften Scheiben nun für Schnäppchenpreise bei eBay verticken, gehen davon aus, dass HD-DVD einen schnellen Tod vor sich hat.

Nachdem auf der Entertainment-Messe CES in Las Vegas der Schock bei der HD-DVD-Gruppe um Toshiba tief saß und keine neuen Scheiben vorgestellt wurden, hat nun z.B. Paramount eine recht große Anzahl an Neuveröffentlichungen auf HD DVD angekündigt: Sean Penns „Into the Wild“ und das Drama „Things We Lost in the Fire“, der Dreamworks-Animations-Film „Bee Movie“, „The Kite Runner“ sowie eine Jack Ryan Collection mit „Jagd auf Roter Oktober“, „Die Stunde der Patrioten“, „Das Kartell“ und „Der Anschlag“ sind auf HD DVD geplant. Universal plant u.a. „American Gangster“ auf HD DVD.

HD-DVD-Spieler von Toshiba: Sinkende AktienkurseDazu werden die technisch hervorragenden Player weit unter Marktpreis angeboten: der HD-Player HD-EP30 mit einem Preis von nun 200 Euro rund 150 Euro günstiger als bisher; der HD-EP35 statt für rund 400 Euro nun für 300 Euro – jeweils noch für kurze Zeit mit einen Gutschein für sieben HD DVDs. Zu meinem Bedauern, wohl das letzte Aufbäumen des HD-DVD-Lagers. Zumal die Gerüchte nicht verstummen, dass Paramount als auch Universal blau werden. Auch wenn Universal strikt beteuert: „Contrary to unsubstantiated rumors from unnamed sources, Universal’s current plan is to continue to support the HD DVD format.“

Das deutsche Lager wechselt jedoch auch mehrheitlich ins blaue Lager: Constantin und Senator setzen exklusiv auf Blu-ray
während Kinowelt die angekündigten HD-DVDs wie geplant herausbringen. Eine Entscheidung darüber, ob künftige High-Definition-Titel gegebenenfalls nur noch in einem Format veröffentlicht werden, sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt fallen“. Das klingt nach Abschied auf Raten – wie auch für die HD-DVD und „I am Legend“ wird wirklich eine Legende, naja, zumindest ein Sammlerstück für HD-DVD-Fans, die sammeln und nicht bei eBay eine Resterampe errichten. Doch Toshiba sollte den Kopf nicht in den Sand stecken: Laut Gizmodo könnte Toshiba weiter mitmischen – als Produzent von Dual-Playern…

hddvd-love.jpg

R.I.P. HD-DVD – the people‘ s choice – denn Gizmodo wagt den Vergleich, das HD-DVD das Format war, das hatte, was das Volk wirklich braucht

Aber es sieht nach einem Endsieg für Sonys Blu-ray im totalen Formatkrieg aus (auch wenn Constantin Film diese geniale Vergleichssatire vom youtube-Server nehmen ließ…) Zuerst beim Affenheimtheater gesehen, aber im Netz findet man ja alles wieder:

unbenannt-1.jpg

Blu-ray-Kracher vor der CES 2008: Warner wird exklusiv

Samstag, 5 Januar, 2008

Blu-Ray-Kracher, oder besser „Blu-ray Knaller“, sind das nicht Tonprobleme mit verschiedenen Blu-ray Discs von Concorde in Form eines an bestimmten Stellen auftretenden Knalls auf, wenn deren DTS HD Master Audio-Soundtrack direkt als Bitstream über einen geeigneten Receiver wiedergegeben wird? Ja, stimmt – aber gestern hat Warner Bros für einen weiteren Knaller gesorgt: Ab Mai 2008 wird Warner nur noch im Blu-ray Format veröffentlichen! Bevor Warner mit einer offiziellen Mitteilung kurz vor der (nach der IFA wichtigsten) HighTech-PC- und Konsumenten Elektronik-Messe CES in Las Vegas bestätigte, heizte reuters schon die Gerüchteküche an. Nicht davor betroffen sind waren für wenige Stunden die Studios HBO und New Line – nun ist New Line aber auch blau, echt schlecht für Veröffentlichungen wie „Shoot‘ em up“, nun eben mit Regionalcode! Mist! („Ich sag nur Herr der Ringe“ – Gott sei Dank! hier stimme ich dem Affenheimtheater zu, dass nach der Entscheidung doch nun echt mal die Trilogie auf dem Sieger-Medium veröffentlicht werden könnte!) und Geld soll ja auch keins geflossen sein, obwohl Gerüchte laut wurden, Warner hätten 500 Mio. Dollar überzeugt.

Toshiba und die Führung der HD Group waren jedenfalls nicht nur sichtlich überrascht sondern cancelten (oder besser verschoben) auch gleich die HD-DVD-Pressekonferenz auf der CES. Das jedenfalls ist schon ein Knaller und in der Wahrnehmung vergleichbar mit der Exklusivität von Paramount und Dreamworks. Dass das Blu-ray-Lager nun viele (noch nicht alle) Fäden in der Hand hat, dem sogenannten „Format-Krieg“ ein schnelleres Ende zu bereiten, sehe ich gelassener: Zum einen, da ich den beste HD-Player der Welt mit dem Toshiba XE-1 habe und zweitens solange Filme wie „American Gangster“, „Bourne“ und „Operation: Kingdom“ auf HD-DVD erscheinen, geht das rote Format nicht unter. Von „ohne Regionalcode“ und „Interaktivität“, etc. will ich ja gar nicht reden…

Jedenfalls beginnt die Messe CES schon einmal spektakulär, obwohl die Pforten noch gar nicht geöffnet sind. Ich kann leider nicht teilnehmen, obwohl mich die Presseabteilung von Klipsch zu Ihrem Event eingeladen hat (wohlgemerkt nur den Event!). Dank der überaus zahlreichen Internet-Berichterstattung vom Event werden die Lister Lichtspiele auch über einige der Highlights der CES berichten. Insbesondere, ob die Kombo-Abspieler, wie von Samsung oder LG nun noch gebraucht werden oder nicht…

Die besten HD-Scheiben 2007

Montag, 31 Dezember, 2007

Same Procedure as every Year: die besten Filme des Jahres werden nach dem festlichen Weihnachtsschmaus gekührt. Und nach einem ersten vollen Jahr HD-Verfügbarkeit in deutschen Landen (und anderswo) folgen die ersten HD-DVD- und Blu-ray-Highlights des Jahres: AreaDVD hat eine Liste der besten deutschen Ton- und Bildbeispiele erstellt, bei der ich auf jeden Fall bei „Stirb langsam 4.0“ absolut zustimme. Die ebenfalls ausgezeichneten „Simpsons“ folgen bei mir die Tage – ich hänge echt hinterher. Die Jungs von highdefdigest.com bieten eine englischsprachige Liste, wobei auch ein deutscher Streifen nicht fehlen darf: „The Lives of Others„, Respekt. Bei „Hot Fuzz“ als Referenzstreifen kann ich bedenkenlos zustimmen: super Bild und Ton und ein wahrlich göttlicher Film voller Humor und aber auch Action. „300„, „Letters from Iwo Jima“ und „Bourne Ultimatum“ stehen noch auf meiner „Zu Sehen“-Liste. Sollte bald mal passieren, denke ich! Doch eins fällt auf: Bei beiden Listen fehlt „Casino Royale„… ist bei mir definitiv unter den ersten 5! Ebenso wie „Shooter„, vielleicht einer der HD-Geheimtipps des Jahres – sowohl inhaltlich als auch technisch!

Ratatouille [Blu-ray]

Das neue Jahr steht natürlich auch schon vor der Tür mit Allerei HD: allen voran“Ratatouille„, der ja die Referenz überhaupt sein muss („Must own“ bei Highdefdigest), „Operation: Kingdom„, „Die Fremde in Dir„, „Chuck und Larry“ und natürlich die Grindhouse-Filme „Death Proof“ und „Planet Terror“ (obwohl deren HD-Start ja noch nicht verifiziert ist – greift man eben auf die genialen DVD-Sammlerstücke zurück) im ersten Quartal. Aber auch noch einige DVDs sind Pflicht: Vor allem Serien, die ich nicht durchgängig aufgenommen habe (können): „Scrubs – die sechste Staffel“ und eben „Heroes Season 1″, wenn die jetzt auch noch in Deutschland als HD-DVD kommen würde… mein Wunsch für 2008!

Death Proof - Todsicher (Collector's Edition)

Was von der Dienstreise mitgebracht… Jet Li vs. Jason Statham schon auf DVD

Samstag, 22 Dezember, 2007

Wie berichtet warten wir sehnsüchtig auf „War” mit Jet Li und Jason Statham (Was für ein Duo…). Der ist in den Staaten ab Januar schon auf Blu-ray erhältlich, laut Gerüchten kommt er Anfang des Jahres auch endlich bei uns ins Kino. Ich hab ihn schon auf DVD, ok „nur“ in Englisch 5.1 Dolby Digital (und natürlich auf russisch), dafür aber exklusiv in den Lister Lichtspielen. Zufällig entdeckt bei Rumbummeln durch die Duty-Free-Shops des Moskauer Flughafens. Aber wie schon beschrieben: Moskau ist eben immer eine Reise wert.

woina.jpg