Premiere von der DFL gerettet – von mir verlassen!

Auch in den nächsten vier Jahren darf Premiere jedes Spiel der Fußball-Bundesliga zeigen – dank der DFL, die alten Bekannte vertraute und aus finanziellen Gründen in weiser Voraussicht für die Jahre nach den vier Jahren auf interessante Konkurrenz wie Disneys Kanal ESPN verzichtete und Premiere (zunächst) die Zukunft sicherte. So kann man die heutige Entscheidung und den Bericht von Spiegel Online wohl zusammenfassen. Das hilft euch aber auch nicht. Mich hat Premiere schon als Kunde verloren: Nachdem der Murdoch-Clan die Zahlen reviderte und Billig- bzw. Freundschafts-Abos aus der Statistik strich, killten sie auch meine Sonderkondition: Die bisherigen Sonder-Angebote für Journalisten, Studenten oder Mitarbeiter von Premiere-Partnerunternehmen sollen abgeschafft werden. In Zukunft sollen alle Kunden die gleichen Preise zahlen – so die neue Devise bei Premiere. Bestehende Beträge laufen zwar bis zum Ende ihrer Laufzeit zu den Sondernkonditionen weiter. Danach soll aber eine Verlängerung nur zu den regulären Konditionen möglich sein.
Ab der Saison 2007/08 überträgt der Bezahlsender Premiere Fußball live aus der Bundesliga

Dann eben ohne mich, denn Voll-Zahlung ist das Programm nicht wert! Obwohl Premiere nach eigenen Angaben mindestens 96 Spiele pro Saison live und exklusiv in HDTV zeigen will, ist das zu wenig. Wo ist Exklusivität – hier kann man unheimlich Punkten gegenüber den GEZ-Programmen, aber es bleibt bei einem HD-Sender. Und die öffentlich-rechtlichen legen nach. ARD und ZDF werden zum geplanten HD-Start am 12.02.2010 anlässlich der Olympischen Winterspiele in Vancouver mit insgesamt vier HDTV-Programmen aufwarten können. Neben dem deutsch-französischen Kulturkanal „arte HD“, der bereits seit dem 1. Juli 2008 auf Sendung ist, sollen auf dem gleichen Satellitentransponder auch die HDTV-Versionen der beiden Hauptprogramme von ARD und ZDF zu sehen sein. Diese werden erstmals voraussichtlich während der Leichtathletik-WM in Berlin vom 15.08.-23.08.2009 aufgeschaltet werden. Zudem kann Premiere HDTV nicht mehr einzeln, sondern nur noch nur in Kombination mit dem Fußball-Bundesliga-, Sport-, Film- und/oder Familien-Paket zu einem Aufpreis von 10 EUR abonniert werden – kostet also mindestens 29,99 EUR im Monat. Wer das komplette Premiere-Programm inklusive „Premiere HDTV“ und „Premiere Star“ haben will, zahlt 53,99 EUR im Monat.
https://i0.wp.com/www.hochdefiniert.de/files/images/teaserbild/Premiere_hd_1195548174.jpg

Da spielt es auch keine Rolle, dass man nach dem ganzen NDS-Zwangsupdate-Quatsch ab Dezember endlich die Möglichkeit der HDTV-Aufnahme geschaffen hat: HUMAX liefert ab Dezember den ersten offiziell für den Empfang von Premiere HD geeigneten HDTV-Festplattenreceiver für den Satellitenempfang aus. Der mit einem Twin-Tuner ausgestattete „Humax PDR iCord HD“ ist eine speziell für den Premiere-Empfang konzipierte Version des bereits erhältlichen Festplattenreceivers „Humax iCord HD“ mit integriertem Kartenleser für die Premiere-Smartcard. Als Verschlüsselungssystem kommt das erst kürzlich bei Premiere eingeführte „VideoGuard“ von NDS zum Einsatz.

ESPN America Logo
Ich bin dann mal weg und freu mich dann ab Februar auf ESPN America (ehemals NASN) im Bouquet von Arena. US-Spitzensport, spitzenmäßig aufbereitet – es wäre bestimmt interessant für und mit der Fußball-Bundesliga bei Disney geworden – aber den Obama-Effekt konnte bzw. durfte Disney-Sport nicht nutzen!

Advertisements
Explore posts in the same categories: by the Way, TV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: