im TV gesehen: Tatort – Todesstrafe (MDR)

CSI-Gewäsch statt Regionaldialekt, Großstadt-Einerlei statt Lokalkolorit – nach Saarbrücken und Stuttgart kommt es nun auch im Leipziger „Tatort“-Revier zum zeitgeistigen Generationswechsel. Und wie bei den Premieren im Saarland und im Ländle werden auch in Sachsen Tatort-Originale ersetzt, die ich nicht unbedingt zu meinen Favoriten zähle: Palu, Bienzler, Ehrlicher & Kain – da fehlt mir nix. Aber gibt es dafür einen Zugewinn? Im Saarland auf jeden Fall, bisher zwei Mal nicht enttäuscht. Stuttgart hat noch Potenzial, wenn die Personen sich entwickeln, aber Leipzig? Ein geheimnisvoller Seher (Keppler) und eine ambitionierte Hübsche (Saalfeld), naja. Die waren auch noch verheiratet? In einem anderem Leben vielleicht. OK, der Fall war nun kein Reißer, die Lösung naheliegend, aber wollen wir nicht zu negativ sein. Immerhin… Simone Thomalla und Martin Wuttke haben als neue „Tatort“-Ermittler am Sonntag Traumquoten eingefahren. Insgesamt verfolgten im Schnitt 8,48 Millionen Zuschauer den neuen „Tatort“ aus Leipzig. Das neue Duo erreichte einen Marktanteil von 26,5 Prozent, und kam damit noch 0,5 Prozentpunkte über die Jahresbestmarke der Reihe bis Ende März, die der NDR-„Tatort: Erntedank e.V.“ erzielte. Der Zuschauerschnitt lag bis zu diesem Zeitpunkt bei 7,16 Millionen Zuschauer je „Tatort“-Ausgabe.

Und Dank der wiederholungsgeschwängerten (EM-) Sommerpause lässte der nächste Fall nicht lange auf sich warten: „Ausweglos“ wird am 6. Juli um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Diesmal müssen Eva Saalfeld und Andreas Keppler den Mord an einer jungen Mutter aufklären. Von ihrem Baby fehlt jede Spur. Der dritte MDR-Tatort „Unbestechlich“ (Arbeitstitel) wurde gerade erst in Leipzig abgedreht und wird am 7. Dezember um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Zwei weitere Chancen, bevor ich mir ein endgültiges Urteil erlaube, in welche Kategorie die beiden Neuen fallen, zwischen „Sympatheträger“ wie Ballauf/Schenk bzw. Thiel/Böerne (wird schwer) sowie guter zweiter Klasse (Lindholm, Leitmeyer/Batic) – und Vera Blum ist ne Menge Platz. Wahrscheinlich zwischen Stuttgart und Saarbrücken – aber die haben ja auch noch einige Chancen, sprich „Welpenschutz“. Wertung: 5,5/10 (Heimkriminalistischer Rätsel- und spannungserhaltender Aufklärungs-Faktor: 50 %).


Foto: MDR

Advertisements
Explore posts in the same categories: Lister Lichtspiele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: