Pro Sieben gibt sich „Unschuldig“ und robust – hoffentlich…

Pro Sieben setzt wieder alles auf eine Karte: „VIB-Plenske“ goes CSI. Ein wenig schnelle Schnitte, ein bisschen Hochglanz-Bild, Forensik und Mikroskopie, dazu ein schickes Loft und gutmütiger Inhalt – das ist „Unschuldig“. Bereits vor der offiziellen Ausstrahlung nominiert für den deutschen Filmpreis. Und das zurecht. Garantiert diese doch, dass die Serie nicht nach wenigen Folgen schnell abgesetzt wird. Doch Pro Sieben gibt sich da unschuldig, schließlich hielt man auch brav die erste Staffel „Dr. Psycho“ und eine dritte schwächelne Staffel „Stromberg“ durch – und wurde mit Lob und Preisen beschenkt. Ganz im Gegenteil zu RTL, die die nicht nur meineserachtens sehr gute SerieDie Anwälte“ noch nur einer Folge absetze! Oder mit „Herzog“  oder Sat.1 oder…

Halt durch Pro Sieben. Die erste Folge war doch vielversprechend. Kam mir nur etwas kurz und letztendlich schnell in der Auflösung vor. Die Figuren passen, sind sympatisch, ohne zu viel Nähe zu versprühen. Der Fall war ok, ohne langweilig in seiner Auflösung zu sein. Die Hintergründe der Darsteller kommen in den nächsten Folgen noch zum Tragen. Das ist löblich, aber egal, meint Fernsehlexikon, „die Figuren sind uninteressant. Wer diese Serie sieht, wird sie wegen der Fälle sehen.“ Deswegen sei ein Wetten auf die Einschaltquote ein reines Glücksspiel. Es gibt keinen Grund, warum die Serie ein Erfolg werden sollte. Es gibt aber auch keinen, warum sie keiner werden sollte. Ich bleib jedenfalls dran. Bis Peter Zwegat um viertel nach neun ist noch eine Stunde zu füllen, die bisher ungenutzt war.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Filmkritik, TV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: