im TV gesehen: Tatort – Seenot (SWR)

Waren die Fälle zu lahm oder schaffte uns junge Eltern unser Sohn so sehr, dass wir beim letzten RBB-Tatort „Tod einer Heuschrecke“ schon fest schliefen als der Täter geschnappt wurde (deswegen entfällt auch die Wertung).

rbb/Hardy Spitz)Auch letzten Sonntag hatten wir Schwierigkeiten bei Klara Blum und „Seenot“ dran zu bleiben. Oder lag es an den Schweizern (nach 12 Jahren mal wieder einer Koproduktion mit dem SF), die sind ja auch so langsam, so wie der Fall der nicht in Fahrt kam, oder am dunklen nebligen Bodensee, der so träge macht?

SWR/Hollenbach)

Dann plötzlich wird Assi Perlman entführt und dann geht alles ganz schnell… Und wie erreicht es Kommissarin Blum die Mittäterin zum Aufgeben zu bewegen? Sie appeliert an die ureigensten Mutterinstinkte! Platt, langweilig und typisch Laber-Blum, die aber auch schon mal zum Tatort höchstpersönlich rudert… naja, wenn man kein (filmisches) Privatleben mehr hat. Der Bodensee wird bei uns nicht mehr gewinnen, nächsten Sonntag ist die Heimat wieder dran. Lindholm bitte übernehmen! Wertung 4/10 (Heimkriminalistischer Rätsel- und spannungserhaltender Aufklärungs-Faktor: 10 % – war ja sowas von klar!)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Filmkritik, TV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: