Letzter Pflichtkauf auf DVD: Seinfeld – The Complete Series

Ich beende zur Zeit den Arbeitstag von Montag bis Donnerstag regelmäßig um 23.15 Uhr auf Comedy Central – nicht bei „Nightwash“, sondern bei Jerry, George, Elaine und natürlich Kramer. Und da die Folgen dort noch in den ersten Staffeln stecken, ist der Feierabend noch ziemlich lange in hoher Qualität gesichert. Denn was schon zu meinen Studiumszeiten funktionierte, gilt auch heute noch: Seinfeld ist das größte und das einzig wahre und durchaus realistische Zeitzeugnis des seichten Humors der 90er Jahre. Und damit man dieses auch für die kommenden Generationen sichern kann, ist mir bei This is gonna be a large one was ganz besonderes aufgefallen: Seinfeld – The Complete Series! Unbedingter Pflichtkauf. Vielleicht der letzte den man empfehlen kann auf DVD, denn die Zukunft ist ja bekanntlich hochauflösend…

Bitte beachten, dass es sich beim folgenden Bild nicht um ein simples Produktfoto handelt, sondern der liebe Bullion die Box mühevoll abfotografiert, retuschiert, freigestellt und verschlagschattet hat – sieht auch echt geil aus (Ich muss das jetzt sagen, sonst kommt nicht nur der Abmahnanwalt, sondern auch noch der Suppen-Nazi!):

seinfeld_box.jpg

Wenn ich jetzt noch an die die Gesamt-Edition der 21 James Bond-Filme denke, die ich bei Movie Addiction gefunden habe und die seit Ende November auf dem Markt ist… die Ultimate Casino Edition (ja, da gab es ja schon Hunderte anderer Editionen davor – mit Koffern und ohne!) . Nein, nein, nein – hier warte ich doch lieber auf die HD-Scheiben.

James Bond - 007 - Ultimate Casino Edition

Advertisements
Explore posts in the same categories: by the Way, DVD

3 Kommentare - “Letzter Pflichtkauf auf DVD: Seinfeld – The Complete Series”

  1. bullion Says:

    Werbung für „Seinfeld“ kann man nie genug machen! 🙂

    Dennoch möchte ich herausstellen, dass es sich bei dem Bild nicht um ein simples Produktfoto handelt, sondern ich die Box mühevoll abfotografiert, retuschiert, freigestellt und verschlagschattet habe.

    Aufgrund des noblen Verwendungszwecks (Werbung für „Seinfeld“) verzichte ich aber ausnahmsweise auf meinen Abmahnanwalt… 😉


  2. Danke, sehr großzügig! Aber viel mehr Angst habe ich vor dem Suppen-Nazi! 😉

  3. bullion Says:

    Das sagst du nur, weil du nicht weißt welcher Anwalt mich vertreten hätte: Jackie Chiles höchstpersönlich!

    Nach seinen Reinfällen mit Kramer hat er zusammen mit Bob Sacameno ein recht florierendes Abmahnbüro aufgezogen. Der Suppen-Nazi soll aber tatsächlich schon des öfteren als Geldeintreiber zum Einsatz gekommen sein… 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: