auf Blu-ray gesehen: Born to be wild – saumäßig unterwegs

Born to be wild - Saumäßig unterwegs [Blu-ray]

Ein Film ohne Anspruch, aber trotzdem unterhaltsam, wie Bullion von This is gonna be a large one schreibt. So lässt sich „Wild Hogs“, wie der Film – benannt nach der Motorad-Gruppe der vier „City-Slickers auf zwei Rädern“ – im englischen Original heisst, am besten beschreiben. Klischeebeladen, dutzende Witze unter der Gürtellinie, Stereotypen noch und nöcher, aber eben auch Marisa Tomei, „Dr. Cox“ in der besten Gastauftritt-Szene und der gute alte „Bösewicht“ Ray Liotta , die einiges wieder rausholen. Unbedingt auch den Abspann sehen – eigentlich das witzigste am ganzen Film. Der Sound lebt von den Motorädern, das Bild ist ok. Insgesamt ein Roadmovie fürs Popcorn-Kino, der nichts enthält, was man nicht schon irgendwo mal gesehen hätte, Wertung: 6/10 (Ton 7/10, Bild 8/10)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Blu-ray, Filmkritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: