auf DVD gesehen: Schwere Jungs

Schwere JungsZünftig-bayerisch, naturbelassen und voller Würze – nein, kein Weissbier, sondern ein Film. „Schwere Jungs“ ist einer der besten, kurzweiligsten, stillen aber dennoch natürlich-gebliebenen deutschen Komödien der letzten Zeit. Unverbrauchte Gesichter – bis auf Pastewka, der aber in diesem Film eher seine (neben-)Rolle aus „Ohne Worte“ spielt – und eine cineastisch nicht wertvolle, aber dennoch sehenswerte byerisch-heimelige Geschichte rund ums Bob-Duell zweier dörflicher Erz-Feinde für bzw. bei den Olympischen Winterspielen 1952. Gelungener Kurzweil aus deutschen Landen, auch wenn man etwas mehr hätte erwarten können (im Vergleich zu „Wer früher stirbt ist länger tot“ – vom gleichen Regisseur Marcus Rosenmüller), Wertung: 7/10

Advertisements
Explore posts in the same categories: DVD, Filmkritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: