Archiv für Juni 2007

Zur falschen Zeit am falschen Ort 4.0

Donnerstag, 28 Juni, 2007

Endlich eine Fortsetzung im Fortsetzungskinojahr, die Sinn macht: Jon McClane trifft Web 2.0, aber das Gute dabei: es bleibt analog; Action ohne CGI und auch ohne Sinn und Verstand – ich steh drauf. „Stirb Langsam“ ist Legende, „Stirb langsam 2“ die brutale Fortsetzung mit Weitblick zum 11.9.01, der dritte Teil hat leider die falsche Synchro und wird unterschätzt – 4.0 wird rocken, hoffe ich zumindest! UPDATE: Die ersten Reviews von Equilibrium, den Fünf Filmfreunde, dem Kinoblog, I want to believe und dreisechzig (Achtung Spoiler!) geben allen Grund zur Zuversicht!

Verregneter HD-Juni mit wenigen Highlights…

Samstag, 23 Juni, 2007

Flags of our Fathers [HD DVD]

Da denkt man die HD-Offensive rast los, doch schon nach kurzer Zeit stottert der Motor. Filme nach hinten verschoben, oder ganz aus dem Programm genommen. Ich war die Warterei satt und so lief bei mir trotz HD-Fieber „Blood Diamond“ und „The Departed“ als SD-DVD. Der Juni brachte mir nur drei HD-Highlights, die auf weitere Regentage zwecks Abspielen warten: „Spiel auf Bewährung„, „Flags of our Fathers“ und natürlich „Prestige„! Ich hoffe, der Sommer bleibt nicht so verregnet…

Spiel auf Bewährung [Blu-ray]

Endlich eine (deutsche) HD-DVD, die Amerika Appetit macht

Samstag, 23 Juni, 2007

Eben bei High Def-Digest gefunden: Das erste US-Review der (deutschen E-M-S) HD-DVD „Running Scared“ (meine DVD-Wertung: 8,5/10). Der Film ist in Übersee noch nicht erschienen und es scheint so als würden die Amis auch mal feine HD-Kost aus unseren Landen importieren wollen: „…fans of the film will be excited to know that this HD DVD German import has a lot to offer. A great transfer and an above average sound package make this a technical no-brainer that fans worldwide should be very happy with. It’ll cost you some extra cash to order this import — Amazon .de is selling it for £22.95 (bzw. 23,45 Euro liebe Amis) (approximately $30.70 US) — but if you absolutely can’t wait for ‚Running Scared‘ to come our way, this HD DVD disc won’t disappoint.“ Ich habe die HD-DVD leider noch nicht angeschaut. Sie steht noch völlig OVP-eingeschweisst, und wartet auf Wertsteigerung, da limitiert!

Dollar-S(c)h(r)e(c)k macht weiter – Der tollkühne Held zum Dritten…

Donnerstag, 21 Juni, 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…zum Dritten! Das habe ich dieses Jahr schon oft gehört, gelesen und geschrieben: Piraten der Karibik, Spiderman, Ocean, bald Bourne… Nun also der grüne Oger zum Dritten! Trotz der negativen Kritiken (ich denke immer immer im Vergleich zu den ersten beiden hervorragenden Teilen zu sehen) bei Spiegel Online und mehrfilm ist und bleibt „Shrek – der Dritte“ mein Kinotipp der Woche! Und was die Fortsetzungen angeht: Ich stimme mit Stefan Stosch von meiner Heimatzeitung HAZ überein, der in seinem Review (mal nicht online gelesen, sondern auf Papier…) meint: nicht umsonst sei der Oger grün – wie der US-Dollar. Und solange dieser fließt bleiben weitere Abenteuer nicht aus. Das beste Startergebnis des dritten Teils in den USA vor Shrek 2 und des ersten Films sprechen für sich…

 UPDATE: CeReality hat eine erste Kritik – leider keine gute…

Recorder schon programmiert – „Prison Break“ startet!

Mittwoch, 20 Juni, 2007

Donnerstag, 21.06., 22.15 Uhr, Doppelfolge auf RTL – seit Wochen schon fest im Recorder programmiert. Ich bin echt gespannt und nach den vielen guten Kritiken unter anderem beim Dramaking und Volles Programm hat es „Prison Break“ endlich ins deutsche TV geschafft (In den Staaten startet bald die 3. Staffel!). Der Versuchung wiederstanden auf Import zurückzugreifen und jetzt gehts endlich los… Von RTL zwar ins Nachtprogramm verfrachtet – immerhin mit CSI als Appetizer – aber bestimmt besser als bei RTL2 mit nervenden Dauer-Werbeeinblendungen (weswegen ich hier bei „24“ immer auf die DVDs zurückgreife!). Egal, Werbung kann ich auf dem Recorder eh überspielen. Der Spiegel: „Die Story ist irre, die Logik dubios, das Tempo extrem – perfektes Entertainment eben. So spannend, dass ein Fluchtversuch vom Fernseher unmöglich wird“!

UPDATE: Noch nicht gesehen, die ersten beiden Folgen liegen immer noch noch auf meiner Festplatte, aber tvblogger berichtet die Quoten waren wohl doch nicht so toll… hoffentlich wird RTL nicht schwach und setzt PB sofort wieder ab, und bringt stattdessesn Kobra11-Mist o.ä.! Ich hoffe, die Serie findet ihren Anhänger-Stamm wie „24“. Aber bei RTL weiss man nie, die ändern ja sogar den Original-Titelmelodie… ich fass es nicht!

Schnatterinchen und die (Pro) 7 Zwerge

Mittwoch, 20 Juni, 2007

… oder auch: Der Bäcker und das Bravo-Girl.

Da kann man einmal nicht zum Training, da die Arbeit länger dauert. Geht zum Ersatz joggen, kommt damit früher als sonst Dienstag nach Haus und die Freundin schaut Pro Sieben: „Gülcans Traumhochzeit“! Ok, vielleicht als Vorbereitung auf den großen eigenen Tag, der in wenigen Monaten vor der Tür steht, aber muss das sein? Doch schon nach wenigen Minuen wird klar: Dran bleiben – Comedy pur! Die sehr lustigen 60 Minuten werden nur noch getoppt durch die TV-Kritik von Reinhard Mohr bei Spiegel online. Sehr lustige Zusammenfassung, auch für die, die den Dienstag abend besser gestaltet haben… Aber egal, ab jetzt kümmern uns folgende Fragen: „Wird Gülcans Hündchen das Hochzeitshemdchen auch passen? Hält Sebastians entzündeter Kiefer (Achtung: Psychosomatik!), der ihn schon für vier Tage ans Bett im Krankenhaus gefesselt hat, bis zum „Ja-Wort“? Wird Vater Karahanci wenigstens bei der Bankettrede ein bisschen deutlicher sprechen?“ Es wird uns „märchenhaft“ erzählt werden, ob die Quoten stimmen oder nicht (siehe tvblogger) und damit, ob wir wollen oder nicht?!

auf Blu-ray gesehen: Das Streben nach Glück

Sonntag, 17 Juni, 2007

Das Streben nach Glück [Blu-ray]Ich bin ein echter Fan von Will Smith, kenne alle Folgen „Der Prinz von Bel-Air“ und denke, dass er jenseits von „Ali“ hier seine beste ernste Rolle spielt. Aber der Film dauert mir einfach zu lang – der lange Abstieg und der Kampf dagegen waren mir echt zu lang(atmig). 116 Minuten ohne große Story, nur vom „Tellerwäscher zum Millionär“, obwohl man letzteres (also den wahren Aufstieg) nicht sieht, naja. Das Schauspiel ist grandios, Will und sein Sohn Jaden spielen hervorragend, doch es fehlt der Pepp, der Muntermacher, oder es ist eben die Erkenntnis, das die Story ja schon vor dem Schauen bekannt ist. Da gehe ich wohl mit dem Dramaking überein (auch wenn sein Vergleich mit den Roten hinkt). Der Film plätscherte mehr oder weniger vor sich hin (Anke hat das sehr gut damit beschrieben). Bildlicht hätte es auch die DVD getan, so wenig erscheinen mir hier die Vorzüge des HD-Mediums deutlich zu werden. Vielleicht bin ich aber auch schon zu verwöhnt für den HD-Wow-Effekt. Klanglich bleibt es Frontlastig, also auch hier keine Überraschung. Alles in allem ein Film, wenn man 1. mal wieder das Gefühl braucht, es doch im Vergleich zu anderen sehr gut zu haben oder 2. den Antrieb und die Energie braucht, das Unmögliche möglich zu machen, oder sich zumindest nen Motivationsschub zu holen, Wertung: 7/10 (Bild 7/10, Ton 7/10).