im Kino gesehen: Spiderman 3

Spider-Man 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Manchmal frag ich mich, wie Superhelden in Menschengestalt so doof sein können, wie Peter Parker, der 2 Tage nicht merkt, das MJ ihren Job verloren hat! Sind Männer so, oder hat Peter echt so viel zu tun… So einer soll die Welt retten können? Haben wir deshalb Frau Merkel an der Macht? Diese Frage (also die mit Peter) zieht sich leider für mich durch den ganzen Film. Wie viele andere Fragen (Mörder von Peters Onkel der Sandman, aha?; Watt soll der gemeine Schleim aus dem All – ist das ein Überbleibsel vom Umhang des Imperators, der dunklen Seite der Macht…) Das einzige was wirklich überzeugte war der Humor, insbesondere beim Chefredakteur des Daily Bugle (gehe mit meiner Kritik ziemlich überein mit dem abspannsitzenbleiber). „Eine unterhaltsame Enttäuschung, die okay ist“, schreibt Chaibrother. Und auch er hat recht: Alles in allem aber ein guter, aber eben nicht sehr guter, Abschluss der Trilogie (der sollte es jetzt wirklich sein, das Thema ist ausgelutscht), da zu viele Gegner, zu viel Amore und viel zu viel inhaltleeres Zelluloid, Wertung: 7/10 (Ton: 9,5/10 – da hat mich echt ein Film wieder mal aus den Sitzen gerissen)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Filmkritik, Kino

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: