im Kino gesehen: Das Parfüm

Nach monatelanger Abstinenz, die Fußball-WM oder das jetzt fast fertig eingerichtet Heimkino mag unter anderem Schuld daran gewesen sein, stand wieder einmal ein Kinobesuch an. Schon seit Anfang des Jahres freute ich mich auf die Verfilmung des wohl einzigen Buches im jugendlichen Deutschunterricht, das ich auch tatsächlich zu Ende gelesen hatte… und nicht nur das: es gefiel mir auch inhaltlich und falls mich in den Folgejahren einer fragte, was so mein Lieblingsbuch sei, antwortete ich stets “ Das Parfüm“ – wohlwissend, dass die ARD-Videotexttafeln ab Seite 200, die Chronik des 20 Jahrhunderts bzw. die jeweils aktuelle TV Spielfilm nicht die geeignetesten Referenzprodukte
gewesen wären…

zum Film: seine Länge fällt nicht negativ auf, er wirkte kurzweilig auf mich, getragen von der wohl besten Erzählerstimme des deutschen Sprachraums, Otto Sander, erinnerte mich jede abgespielte Minute auf der Filmrolle, an die verblassten Erinnerungen an mein selbstständiges Lesen im Deutschuntericht – zumal ich das Buch seit meinem Abitur nicht mehr angefasst hatte, höchstens bei meinen unzähligen Umzügen und dem Ein- bzw. Auspacken desselben aus den 2-Euro-OBI-Umzugskartons. Die Rolle des Grenouille ist gut besetzt, ebenso das Wirken von Dustin Hoffman als Baldini, auch die deutschen Frauencharaktere Jessica Schwarz und Karoline Herfurth kommen gut zur Geltung. Und so verstreicht der Film und seine Geschichte wie im Fluge und trotzdem entdecke ich mich nach dem Verlassen des Kinosaals dabei, wie ich zu mir sage: „Diesmal hätte es nicht gereicht nur den Film zu sehen“… und das kommt bei mir selten vor!

Bewertung: 6,5/10

Advertisements
Explore posts in the same categories: Filmkritik, Kino

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: